Hans Kretschmer 6 Dan & Martin Pleizier 6 Dan Aikikai

Das Dojo wird vom 01. November 2018 ab an im Sanitärbereich renoviert, wir bitten um Verständnis für eventuelle Einschränkungen.
Die Arbeiten können sich bis in den Januar hinein erstrecken.
Vielen Dank, Euer Dojo







Schule für Bewegung und Meditation – Berlin



AIKIDO

ist nichts anderes als die Methode des MISOGI,
der rituellen Läuterung – und ein Budo der Harmonie und der Übereinstimmung. Der wahre japanische Budo äußert sich im Geist der Harmonie und im liebevollen Schützen der gesamten Schöpfung


Morihei Ueshiba




News





WEIHNACHTSFEIER AM 15.12.20918 ab 16:00Uhr im Dojo !!!

Liebe Aikidoka, auch in diesem Jahr wollen wir gemeinsam zum Abschluss des Jahres ein wenig zusammen feiern.
Wir treffen uns zu einem gemeinsamen Training im Dojo um 16:00 Uhr und werden uns anschließend gegen 18:00 wie immer zu einer gemuetlichen Runde zusammenfinden.
Bitte bringt Getränke und Speisen mit, die wir dann gemeinschaftlich verzehren werden.

LIEBE GRUESSE

EUER DOJOTEAM












Hintergrund


Was ist AIKIDO?
Beim Zusammenspiel von Angreifer/in (Uke) und Angegriffenem (Nage) wird ein zutiefst harmonische Bewegungsablauf vermittelt, wobei sich für den Beobachter ein Bild ergibt, dass AIKIDOtechniken scheinbar ohne körperliche Anstrengung durchgeführt werden.
Die Basis aller Bewegungen im AIKIDO ist der Kreis und die Spirale, wobei der Kreis das Endliche im Unendlichen und die Spirale die Mannigfaltigkeit aus dem Einfachen verkörpert.
AIKIDO vermittelt nicht nur ein ausgezeichnetes Körper- und Bewegungsgefühl, sondern auch eine tiefe Verbundenheit zwischen dem Geist als lenkende Kraft und dem Körper als ausführende Einheit.
Die Philosophie des AIKIDO leitet sich her aus Taoismus, Shintoismus und Zen-Buddhismus und bedeutet:

” Die Harmonisierung (AI) geistiger, spiritueller und universeller Energien (KI) als Weg (DO) anzunehmen, zu gestalten und zu leben “



Ueshiba Morihei, Begründer des AIKIDO, wurde am 14. Dezember im Jahre 1883 in der Präfektur Wakayama (Japan) als einziger Sohn einer alten Samurai-Familie geboren.
Bereits im 9. Jahrhundert war Aikijutsu (Daito-Schule/Daito-Ryu Aikijutsu) bekannt. Diese traditionelle Kampfkunst wurde sorgsam gehütet und von Generation zu Generation weitergegeben und weiterentwickelt.
Ueshiba Sensei lernte seine ersten Aikijutsu-Übungen bei Takeda Sogaku vom Daito-Ryu, einem Nachfahren des berühmten Fürsten Takeda aus der zentralen Provinz Kai. Das Ausüben von Bujutsu (das Bujutsu stellt traditionsgemäß das Starke dem Schwachen und den Sieg der Niederlage gegenüber) hatte ihn jedoch nicht zufrieden stellen können, und so begann er sich den geistigen Schulen zuzuwenden. Es folgten Lehrjahre bei Deguchi Wanisaburo, dem Begründer des Omotokyo (“Lehre der großen Grundlage”).
Diese Lehrzeit und das Studium des Taoismus, Shintoismus und Zen-Buddhismus führte ihn zu Schaffung der Lehre der Konzentration der Lebensenergie (Aiki) und öffnete den Weg der Entwicklung der Persönlichkeit durch ständiges Training von Körper und Geist. In Iwama, unter freiem Himmel und weitab von den Großstädten seiner Zeit, entwickelte Ueshiba das heutige moderne AIKIDO, den Weg der Harmonie.

Training


Trainingsplan Stand Dezember 2007

Wann? um? für wen? bei?
Montag 18:30-20:00 Erwachsene (Anfänger & Fortgeschrittene) Hans, Martin
Mittwoch 16:30-17:30 Kinder (Anfänger & Fortgeschrittene) Paolo
Mittwoch 18:30 – 20:00 Erwachsene (Anfänger & Fortgeschrittene) Hans, Martin
Donnerstag 19:00 – 21:00 Erwachsene (Anfänger, Kyu-Prüfungstechniken) Herbert
Freitag 15:30 – 16:30 Kinder (Anfänger & Fortgeschrittene) Paolo
Freitag 16:45 – 17:45 Kinder (Fortgeschrittene) Paolo
Freitag 18:30 – 20:00 Erwachsene (Stock & Schwert) Hans, Martin
Samstag 14:00 – 16:00 Erwachsene Herbert


Monatsbeiträge:
Erwachsene: 60.- Euro
Studenten, Schüler, Arbeitslose: 45.- Euro
Kinder: 30.- Euro

Das Training beginnt mit einer Aufwärmphase, wo mit Streck- und Dehnungsübungen der Körper auf die Aikidostunde vorbereitet wird. Eine Atemmeditation, Roll- und Fallübungen beschließen die Anfangsphase.

Im Vordergrund stehen die Konzentration auf die eigene Bewegung (tai sabaki) und die Koordination von Ki und Kokyu (Atemkraft), die in Einklang zu bringen sind mit der Energie des Partners. Im Aikido-Unterricht werden Fall- und Rollübungen, Atemtechniken, Energieübungen zur Weckung des Ki sowie Meditations-und Aikido-Praktiken erlernt.

Durch häufiges Praktizieren von Angriffs- und Verteidigungstechniken entwickeln sich Offenheit, Selbstvertrauen, Durchsetzungsvermögen, Intuition und Kreativität. In vielen Übersetzungen kann man lesen, daß jede Aikido-Begegnung ein “shinken shobu” ist, ein Kampf bis auf den Tod – jedoch nicht auf den Tod des Partners, sondern auf den der eigenen niederen Instinkte wie Egoismus, Neid, Gier usw. Es geht nicht darum, einen Angriff möglichst hart und kompromißlos zu beantworten. Diese Form von Disharmonie schadet dem Aikidoka und widerspricht der Zielvorstellung des Aikido.

Die Techniken sind so aufgebaut, daß durch richtiges, aktives Ausweichen in der Aikido-Drehbewegung jede Angriffsenergie wirkungsvoll neutralisiert werden kann. Aikido kann somit als ein Weg des “Siegens durch Nachgeben” erfahren werden. Hieraus kann sich für den Einzelnen im alltäglichen Tun eine spürbare Gelassen- und Ausgeglichenheit, Aggressions- und Angstlosigkeit einstellen.

Meister Ueshiba sagt: “Wer das geheimnisvolle Aikido im Weltall und in sich selbst beherrscht, der kann von sich sagen: ‘Das Weltall – das bin ich’ …versucht ein Gegner mich anzugreifen, so stößt er deshalb mit dem Weltall zusammen, dessen Harmonie er Zerstören muß. Doch schon in dem Augenblick, in dem er sich entschlossen hat, mit mir seine Kräfte zu messen, ist er besiegt.”

Interessenten sind herzlich zu einem Probetraining eingeladen. Es ist nur lockere Sportkleidung notwendig (wer einen Gi hat, bringt den natürlich mit).

Bilder


Lehrgang mit Meister Asai 8. Dan März 2017


Hier sind ein paar Impressionen des Lehrgangs


Lehrer


Hans Kretschmer ( 6. Dan Aikikai)


Hans leitet die Schule seit 1986, seit 1967 ist er Schüler von Katsuaki Asai Shihan (AIKIKAI Deutschland).
Speziell in den 80 Jahren übte er auch intensiv bei Tamura Shihan (F.F.A.B Frankreich) und besuchte zahlreiche Lehrgnge mit Yamaguchi Shihan, Tada, etc.



Martin Pleizier (6. Dan Aikikai)


Fuku Shidoin (Prüfer) bis 1.Kyu 1974 in Rheine (NRW) mit dem Aikido begonnen, hat er gleichzeitig in Münster mehrere Jahre bei Asai Sensei und Hatayama Sensei wöchentlich trainiert. Mangels qualifizierter Trainer in dieser frühen Zeit des Aikido in seinem Heimatort, musste er schon 1977 als 3. Kyu das Training leiten. 1984, kurz nach seiner Ankunft in Berlin, lebte und unterrichtete er 2 Jahre hier im Dojo. 1984 – 1989 leitete er auch die Aikidoschule in der Ufa Fabrik-Tempelhof, bis 1993 war er dort noch als Trainer tätig. Martin hat beruflich bedingt, in vielen Dojos weltweit trainiert und unterrichtet.

Er besucht(e) zahlreiche Lehrgänge, u.a. bei den Shihan Tada, Tamura, Yamaguchi, Hatayama, Miyamoto und Fujimoto.

Demonstration von Sensei Martin Everhard Pleizier 6. Dan



Herbert Kiener ( 5. Dan Aikikai)


Herbert ist seit 2003 im Dojo. 1980 begann er Aikido bei Gerd Walter im Dojo Berlin-Mehringdamm. Seit 1981 ist er Schüler von Meister Katsuaki Asai (AIKIKAI Deutschland).
1990 bis 2000 Lehrgänge bei Christian Tessier, Yamaguchi Sensei, Tada Sensei, Tamura Sensei u. a. m.



Paolo Serpi ( 2. Dan Tendoryu)


1984 kommt Paolo nach Deutschland. Iaido und Kendo sind die japanischen Kampfkünste mit denen er sich zuerst intensiv beschäftigt, bevor er sich dem Aikido zuwendet.
Seine ersten Lehrer sind Peter Nawrot und Birgit Lauenstein. Seit dieser Zeit besucht er auch die Lehrgänge, die Meister Shimizu regelmässig in Deutschland abhält.
2001 besucht er Japan und trainiert mehrere Wochen im Tendokan bei Meister Shimizu in Tokyo.

Dojo


Ein Dojo ist der Ort, an dem Aikido praktiziert wird. Der Übungsraum sollte nicht nur als eine beliebige Trainingshalle, sondern auch als Meditationsraum empfunden werden, wo Zuvorkommenheit, Höflichkeit, Wachsamkeit und Aufmerksamkeit während des Aufenthaltes geübt und praktiziert werden. Ursprünglich bedeutet das Wort Dojo (im Sanskrit: Bodhimanda): der Ort, wo Shakyamundi Buddha seine Erleuchtung fand. Das Dojo ist daher ein ganz besonderer Ort, der stets sehr sauber gehalten wird und frei von Verwirrung und Zerstreutheit sein sollte.
Zur Geschichte unseres Dojos:

Die erste Version dieses Dojos entstand 1981, gegründet von Eberhard Kredel. Die Aussenfassade des Gebäudes war in einem sehr schlechten Zustand, das Aussengeländer war nicht begehbar, einige Scheiben waren zerstört und es gab nur einen Lastenaufzug. Der Weg zum Training in den 6. Stock war immer sehr mühsam.
Im Jahre 1986 musste der komplette Raum geräumt werden, da das Gebäude unter Denkmalschutz gestellt wurde. Nachdem die Aussenfassaden komplett renoviert worden waren, begannen Hans Kretschmer und Eberhard Kredel aus diesem Raum ein komplett neues Dojo zu kreiieren. Zuerst nur mit einer Mattenfläche, später dann noch mit einem zweiten Übungsraum. Bei großen Lehrgängen stehen uns mehr als 160m² zur Verfügung. An ausgesuchte Gruppen vermieten wir diese Räumlichkeiten auch weiter. Interessenten können sich gerne melden.


Unser Dojo befindet sich in der
Rheinstraße 45
12161 Berlin
in the first rear building
rising 7
6th floor,
high above the rooftops of Berlin, with a unique view

Tel .: 030-8 59 30 06 and 030-6 18 18 01
very well served by the underground line U9 subway station Walter-Schreiber-Platz S-Bahn S1, S-Bahn station Feuerbachstraße bus line 148


Kinder


Wir bieten seit 10 Jahren auch Kindertraining an!

Aikido leistet einen Beitrag zum körperlichen, geistigen und seelischen Wohlbefinden. Wer Aikido langfristig ausübt kann seine motorischen Fähigkeiten verbessern, wird gelenkiger und lernt eine sehr komplexe Sportart. Aikidotechniken sind absolut defensiv, es ist kein Kampfsport um Gegner zu besiegen, sondern zu lernen, dass jegliche Aggression ins Leere führt. Aikido fördert den freundschaftlichen und kooperativen Umgang auch bei Kindern, verlangt von den Übenden (Aikidokas) während des Trainings ein hohes Maß an Mut, Stabilität und Beweglichkeit ab, die im alltäglichen Leben sehr von Nutzen sein können.

Bewegung, Ballsport, Tanz oder eine Kampfkunst wie Aikido schult beim regelmäßigen Üben Körper und Geist , davon wird ein Kind nur profitieren können.
Um herauszufinden, ob Aikido Ihrem Kind gefällt, bieten wir Ihnen drei kostenlose Probestunden an, bei denen gerne auch die Eltern zuschauen dürfen.
(Die Trainingszeiten entnehmen Sie bitte der Rubrik “Training”).

Stock & Schwert


Das moderne Aikido führt seine Techniken und seine Philosophie auf die alten Techniken der Samurai zurück. Da ein Samurai ohne Schwert nicht denkbar war, hat das Schwert auch im Aikido ein tiefe Bedeutung. Viele Aikido-Techniken lassen sich direkt von den alten Waffentechniken ableiten.

Als Macht- und Kultsymbol ist das Schwert in Japan schon aus mystischer Vorzeit überliefert. Neben dem Spiegel und dem Juwel ist das Schwert “Kusanagi” eines der Reichsinsignien des japanischen “Tenno” (Kaiser) und wird heute noch im Schrein von Ise verehrt. Verlor ein Samurai sein Schwert, so verlor er auch seine Ehre. Daher trug er es stets bei sich, auch wenn kein Krieg herrschte.

Der Begriff “Daisho” bezeichnet die Kombination aus Langschwert “Katana” (ca. 65 cm) und Kurzschwert “Wakizashi” (ca. 35 cm). Grundsätzlich durfte nur der hohe Adel und die Samurai das “Daisho” tragen. Die Stellung des Schwertes im Gürtel “Obi” verriet die Stellung des Trägers. Hohe Personen trugen den Griff aufwärts im Gürtel gerichtet, so daß die Klinge senkrecht nach unten stand. Die Angehörigen des Mittelstandes hatten das Schwert waagerecht im “Obi” stecken.

Wer keine Schwerter tragen dute, bspw. Bauern, suchte sich andere Waffen. Meistens Gegenständes des Alltages, die nicht sofort als Waffe erkennbar waren. Denn auch das Trainieren mit anderen Waffen war ihnen verboten. Eine dieser Waffen ist der Kurzstab “Jo”, der wohl meistens als Wanderstab getarnt war. In den Händen eines geübten Kämpfers ist diese Waffe einem Schwert aufgrund seiner Flexibilität durchaus ebenbürtig.

Schon in den alten Zeiten haben die Fechtmeister erkannt, daß das Training mit echten Waffen viel zu gefährlich für den Menschen und für das sehr teure Schwert war. So wurden die Stahlwaffen schon früh gegen Waffen aus Hartholz, meistens Eiche, ersetzt. In der langen Friedenszeit des 18. und 19. Jahrhunderts wurde das Training mit den Holzwaffen immer beliebter und diente mehr der körperlichen und geistigen Schulung als der Vorbereitung eines echten Kampfes. Aus “Bujutsu” (Kampf) wurde immer mehr “Budo” (Kampfkunst).

Nachdem sich Morihei Ueshiba O-Sensei 1942 aus seinem Dojo in Tokyo zurückgezogen hat und nach Iwama (Ibaragi Präfektur) zog, begann er verstärkt mit dem Unterrichten von Stock (Aiki-Jo) und Schwert (Aiki-Ken). Das Iwama-Dojo wurde oft von Lehrern des Kashima Shinto-Ryu besucht, die dort die Grundlagen ihrer traditonellen Schwertkunst lehrten. Auch das Shinkage-ryu, das Ueshiba O-Sensei bei Sogaku Takeda Sensei erlernt hatte, dürfte großen Einfluß auf seine späteren Stock- und Schwerttechniken gehabt haben. Als die US-Amerikaner nach dem Krieg den Schwertkampf verboten, konnte Ueshiba O-Sensei durch die Abgeschiedenheit seines Dojos auf dem Land als einer von ganz wenigen Meistern die japanische Schwerttradition ungehindert fortführen.

Ueshiba O-Sensei unterrichtete Aiki-Ken und Aiki-Jo in Iwama nur wärend des morgentlichen Trainings. Die meisten seiner Schüler, die tagsüber arbeiten mußten, kamen aber erst zum Abendtraining nach Iwama und lernten “nur” das waffenlose Aikido. Außerhalb von Iwama zeigte O-Sensei seine Waffenkünste nur bei Aikido-Demonstrationen. Er unterrichtete es nur sehr selten. Daher wird im Hombu-Dojo (Tokyo) und in vielen anderen Schulen das Waffentraining gar nicht oder nur am Rande gelehrt.

Es kamen also nur die wenigen im Dojo lebenden Schüler, die morgens schon vor Ort waren, in den Genuß dieser Techniken. Dazu gehörten sein Sohn Kisshomaru Ueshiba, Koichi Tohei, Tadashi Abe und Morihei Saito. Besonders Morihei Saito ist die Überlieferung von O-Senseis Waffentechniken zu verdanken. Er lebte am längsten bei Ueshiba O-Sensei direkt im Dojo und übernahm sogar die Dojo-Leitung nach O-Senseis Tod. Morihei Saito betonte immer wieder, wie wichtig für O-Sensei das Waffentraining gewesen sein soll.

Im Aikido wird heute, je nach Schule mit unterschiedlicher Intensität, mit den folgenden Waffen trainiert:





“Jo” (Kurzstab)
“Bokken” (Langschwert, auch “Ken” genannt)
“Tanto” (Messer)

Prüfungen


Warum schon wieder Prüfungen?

Prüfungen rufen bei den Übenden ein unterschiedliches Echo hervor. Es ist kein Muß, sondern es kann jeder für sich entscheiden, ob er sich prüfen läßt. Prüfungen können ein wichtiger Meilenstein im Aikido sein.

Ganzheitlich betrachtet, kann AIKIDO unser gesamtes Wesen prägen. Hierzu gehören auch Selbstbewusstsein und innere Stärke. Ein wichtiger Bestandteil ist auch ein klares strukturiertes Bild von dem zu bekommen, was man im Aikido übt.

Eine richtig verstandene und angewandte Methodik stellt einen Spiegel für die eigene Leistungsfähigkeit und das Vorwärtskommen dar. Als Wegmarken zeigen die einzelnen Prüfungen den aktuellen Entwicklungsstand. Also: Keine Angst vor der nächsten Prüfung!

Bis zum 1. Kyu prüfen wir bei Interesse selber, weitere Graduierungen werden von unserem Aikido Lehrer Katsuaki Asai Shihan (8. Dan) auf einem der vielen Zusatzlehrgänge vorgenommen.

Um einen Überblick zu bekommen, welche Techniken bei den jeweiligen Prüfungen zu zeigen sind, ist hier die Prüfungsordnung des Aikikai Deutschland zu sehen:


Kihon Katame-waza (grundsätzliche Haltechniken) 1. Form 2. Form 3. Form 4. Form 5. Form 6. Form 7. Form 8. Form
Ikkyo 4. Kyu 4. Kyu 3. Kyu 2. Kyu 2. Kyu 1. Kyu 1. Dan 1. Dan
Nikyo 3. Kyu 3. Kyu 3. Kyu 2. Kyu 2. Kyu 1. Kyu 1. Dan 1. Dan
Sankyo 2. Kyu 2. Kyu 2. Kyu 2. Kyu 2. Kyu 1. Kyu 1. Dan 1. Dan
Yonkyo 1. Kyu 1. Kyu 1. Kyu 1. Kyu 1. Kyu 1. Kyu 1. Dan 1. Dan
Gokyo - - - - 1. Dan 1. Dan 1. Dan -

* und zusätzlich: 2. Angriffsform, verschiedene Kaitennage


Kihon Nage-waza (grundsätzliche Wurftechniken) 1. Form 2. Form 3. Form 4. Form 5. Form 6. Form 7. Form 8. Form
Shihonage 5. Kyu 4. Kyu 3. Kyu 2. Kyu 2. Kyu 1. Kyu 1. Dan 1. Dan
Kotegaeshi 5. Kyu 4. Kyu 3. Kyu 2. Kyu 2. Kyu 1. Kyu 1. Dan 1. Dan
Iriminage 5. Kyu 4. Kyu 3. Kyu 2. Kyu 2. Kyu 1. Kyu 1. Dan 1. Dan
Kaitenage 4. Kyu 4. Kyu 3. Kyu* - 2. Kyu 1. Kyu - 1. Dan
Tenchinage - 4. Kyu 3. Kyu - 2. Kyu 1. Kyu 1. Dan 1. Dan

Weitere Techniken für 1. Dan: Suwari-Waza, Koshi-Nage, Tanto-Dori, Stock-Techniken

Methoden des Angriffs:

  1. 1.Form: Ai-hanmi-katate-tori
  2. 2. Form: Gyaku-hanmi-katate-tori
  3. 3. Form: Kata-tori-men-uchi
  4. 4. Form: Mune-tori
  5. 5. Form: Shomen-uchi
  6. 6. Form: Yokomen-uchi
  7. 7. Form: Chudan-tsuki
  8. 8. Form: Ushiro-katate-eri-tori
  9. 9. Form: Katate-ryote-tori
  10. 10. Form: Ryote-tori
  11. 11. Form: Ryohiji-tori
  12. 12. Form: Ryokata-tori
  13. 13. Form: Ushiro-ryote-tori
  14. 14. Form: Ushiro-ryohiji-tori
  15. 15. Form: Ushiro-ryokata-tori
  16. 16. Form: Ushiro-katate-kubi-shime-katate-tori

Wörterbuch


Alle Begriffe im AIKIDO kommen aus dem Japanischen. Diese sind anfangs schwer zu verstehen und noch schwerer zu merken. In diesem Wörterbuch kann man die wichtigsten Begriffe nachlesen und deren Bedeutung erfahren:


Grundbegriffe
Allgemeine Begriffe
budoSammelbegriff aller japanischen Kampfkünste
aiHarmonie, Übereinstimmung, zusammenführen, vereinigen, liebe
kiLebenskraft, Wille, kosmische Energie
doWeg, Methode
jutsuTechnik, Handwerk (im Gegensatz zu Do)
aikidokaderjenige der Aikido betreibt
senseiLehrer, Meister
o-senseider alte Meister, im Aikido: der Begründer Morihei Ueshiba
sempaider ältere (im Sinne von fortgeschrittenere) Schüler
kyuAnfängergrad (6=weiß, 5=gelb, 4=orange, 3=grün, 2=blau, 1=braun)
danFortgeschrittenengrad (1-10)
dojoÜbungsraum im Budo
dogiAnzug
obiGürtel
hakamaTraditioneller Hosenrock
tatamiÜbungsmatte
reiGruß, Dank
shomen ni reiGruß nach vorne
KamizaSeite nach Osten; der obere Platz
seizaKniesitz
haraBauch, Zentrum, Schwerpunkt
mukusoMeditation
za hoMeditation im Kniesitz
yameAufhören!, Ende der Übung!
o-negai shimasBitte!
o-negai ita shimasBitte! (als Erwiederungsform, Vergangenheitsform)
domo arigato gozaimasVielen Dank!
domo arigato gozaimashitaVielen Dank! (als Erwiederungsform, Vergangenheitsform)
katanaeinschneidiges Schwert (Länge ca. 100 cm)
bokkenHolzschwert (Länge ca. 100 cm)
tsubaHandschutz des Schwertes, (Schwert-)Stichblatt
joHolzstab (Länge ca. 127 cm)
boLangstock (Länge ca. 180 cm)
tantoMesser
aikitaiAikido nur mit dem Körper
aikikenAikido mit dem Schwert
aikijo Aikido mit dem Stab
taisoGymnastik


Techniken
ukeder die Technik Empfangende, also der Angreifende
semeAngreifer
nageder Werfende, der Verteidigende; aber auch: Wurf
uke kotai shimasuBitte Uke wechseln!
undoÜbung, Bewegung
kingyo-undoGoldfisch-Übung
se-no-undo Entspannungsübung: Partner auf dem Rücken aufladen
ukemi Fallschule
waza Technik
suwari waza Übungstechniken im Sitzen
hanmi hantachi waza Übungstechniken, wobei Nage sitzt und Uke steht
kata festgelegte Abfolge von Techniken
kamae Grundstellung, genauer: generelle Bereitschaft (körperlich+geistig)
hanmi Profilstellung
ai hanmi Symmetrische Profilstellung
gyaku hanmi umgekehrte Profilstellung
tai sabaki Körperdrehung
irimi direktes Eintreten, nach innen
tenkan Ausweichen, nach außen
omote Vorderseite
ura Rückseite
kiai Kampfschrei (Energie)
meguri Handdrehung
atemi Schlag (=ate) auf vitale Punkte des Körpers (=mi)
ikkyo erste Form
nikyo zweite Form
sankyo dritte Form
yonkyo vierte Form
gokyo fünfte Form
irimi nage Wurf durch direktes Eintreten in den Partner
yoko irimi Wurf durch seitliches Eintreten in den Partner
shiho nage Vierrichtungswurf (Schwertwurf)
ude kime nage Armstreckwurf
kaiten nage Rotationswurf
koshi nage Hüftwurf
kokyu nage Atemkraftwurf
tenchi nage Himmel-Erde-Wurf, die Energie wird aufgespalten und somit zerstreut
juji garami Armkreuzdrehwurf
kote gaeshi Handgelenksaußendrehwurf
sumi otoshi Eckenkippwurf (sumi = Winkel)
aiki otoshi Ausheberwurf; Übersetzung ungenau: otosu=fallenlassen, nicht heben
tenchi nage Himmel-Erde-Wurf, die Energie wird aufgespalten und somit zerstreut
juji garami Armkreuzdrehwurf
kote gaeshi Handgelenksaußendrehwurf
sumi otoshi Eckenkippwurf (sumi = Winkel)
aiki otoshi Ausheberwurf; Übersetzung ungenau: otosu=fallenlassen, nicht heben


Angriffsformen
tori Griff
uchi Schlag
tsuki Stoß
geri Tritt
katate tori Greifen eines Handgelenks mit einer Hand
gyaku hanmi katate tori direktes Greifen eines Handgelenks mit entgegengesetzter Hand (z.B. rechts greift links)
ai hanmi katate tori diagonales Greifen eines Handgelenks mit einer Hand (z.B. rechts greift rechts)
katate ryote tori Greifen eines Handgelenks mit zwei Händen
ryote tori beide Hände greifen je ein Handgelenk
ushiro ryote tori Greifen beider Handgelenke von hinten
kata tori Griff zur Schulter
kata katate tori Griff zur Schulter und zum Handgelenk
sode tori Griff mit einer Hand zum Ärmel
mune tori Griff mit einer Hand zum Dogi-Kragen (zur Brust)
ryokata tori Packen beider Schultern von vorne
ushiro ryokata tori Packen beider Schultern von hinten
kubi shime Würgen von vorne
yoko kubi shime seitliches Würgen
ushiro kubi shime Würgen von hinten
ushiro kakae tori Umklammern von hinten
men uchi Schlag zum Kopf
shomen uchi gerader Schlag von oben an den Kopf (zur Stirn)
yokomen uchi Schlag seitlich zum Kopf, zur Schläfe, zum Hals
randori freier Angriff (in der Regel von mehreren Angreifern)
kosa tori diagonaler (An-)Griff zum Handgelenk (ai-hanmi katate tori)
morote tori Greifen eines Handgelenks mit zwei Händen (katate ryote tori)
kate tori Griff zur Armbeuge (Ellbogen)
kata tori men uchi Griff an die Schulter kombiniert mit einem Schlag ins Gesicht (= men)
ushiro ryo hiji tori Griff beider (= ryo) Ellbogen (= hiji) von hinter
ushiro katate eri tori Griff mit einer Hand von hinten zum Kragen (= eri)
shomen tsuki gerader (= sho) Stoß gegen die Vorderseite (= men)
mune tsuki Stoß zur Brust (= mune)
chudan tsuki Stoß zum mittleren (= chu) Bereich (= dan), Bauch/Brust
gedan tsuki Stoß zum unteren (= ge) Bereich, unterhalb der Gürtellinie
jodan tsuki Stoß zum oberen (= jo) Bereich, Kopf
mae geri tiefer Tritt gerade nach vorne
mawashi geri Halbkreisfußtritt
futari tori Angriff von zwei Personen gleichzeitig
ashi barai Fußfeger (ashi = Bein, barai = fegen, kehren)


Grundbegriffe für Fortgeschrittene
Weitere Techniken
tai jutsu Körpertechniken, waffenloser Kampf (tai = Körper; jutsu = Handwerk)
ai no henka 1. ändern, wechseln (= henka) der Körperstellung; 2. spezielle Übung
tenkan ashi tai no henka (ashi = Bein)
sabaki wörtl.: urteilen, Wechsel, Veränderung anstreben bewegen, drehen
shikko Kniegang (ungesund für die Knie!)
ki no musubi das eigene Ki mit dem des Partners vereinen/verbinden
ki no nagare kontinuierlich Ki fließen (= nagareru) lassen
mizu nagare Fließendes Wasser
ippon geiko Wechseltechniken: Nage macht 1x Technik vor, dann Rollenwechsel
kaeshi waza Kontertechniken
katame waza Gruppe der Fesselgriffe (Haltetechniken, Armhebel, Würgegriffe etc.)
kansetsu waza Gelenktechniken
jiyu waza freies Angreifen
ude osae ikkyo (ude = Arm; osaeru = festhalten), Armstreckhebel
oshi taoshi ebenfalls ikkyo
kote mawashi nikyo (mawasu = verdrehen), Armdrehhebel
kote hineri sankyo (hineru = verbiegen) ,Handdrehhebel
tekubi osae yonkyo (osaeru = festhalten), Armpressdrehhebel
ude nobashi gokyo, Armschlüssel
se oi nage Schulterwurf
hara gatame Bauchstreckhebel
uchi mata Vorwärtswurf durch Führung bzw. Treffer am Oberschenkel
kokyu ho Übung bei der der Partner mit Hilfe der Atemkraft geführt wird
orenai te der unbiegsame Arm
shiho undo Vierrichtungsübung
happo undo Achtrichtungsübung
tenbin nage ude kime nage


Sonstige Begriffe
dai no budo das große Budo (mit Waffen bzw. Schwert)
sho no budo das kleine Budo (ohne Waffen, also nur mit den Händen)
bushi (= bujin) Ritter, adeliger Krieger, Samurai (= Dienender)
shihan Ehrentitel, hoher leitender Lehrer (ab 6. Dan)
uchideshi engerer Schüler, der längere Zeit beim Meister im Dojo lebte
kamiza Seite nach Osten; der obere Platz; wörtlich: der Sitz der Götter (kami); Die Kamiza wird einfach (!) geschmückt mit der Jahreszeit entsprechenden Pflanzen und einem Schriftzug, der Aikido-Prinzipien versinnbildlicht. Statt dem Schriftzug kann auch ein Bild des verstorbenen (!), direkten (!) Lehrers des Unterrichtenden verwendet werden (ähnlich einer Ahnengalerie). Es hat sich in Europa eingebürgert, ein Bild O-Senseis als Hauptbild aufzustellen. Dies ist jedoch aus traditioneller Sichtweise nur denjenigen Schülern erlaubt, die Meister Uyeshiba auch wirklich als eigene Schüler akzeptierte. Leider wird diese Tradition in Japan selbst auch schon verfälscht.
shimoza Der unterer Platz gegenüber Kamiza; Platz an dem die Schüler sitzen
joseki Platz der vom Meister eingeladen Assistenten (links vom Lehrer)
shimoseki Platz der Zuschauer, rechts vom Lehrer gegenüber Joseki
ten chi ka sui Himmel – Erde – Feuer – Wasser (Viermaliges Klatschen zu Beginn des Trainings)
shin kokyu wörtlich: das tiefe Aus-Ein (Ansage vor ten chi ka sui)
funa kogi undo “Ruderbootübung” (fune = Boot, kogu = rudern), “ho-hei”
tori fune no gyo korrekter/förmlicher Ausdruck für die Übung “funa kogi undo”
furi tama Entspannungsübung: der Körper wird in Schwingung versetzt
kotodama Philosophie der Klangwelt
hakama o azukarimasu kudasaidarf ich bitte den Hakama in Empfang nehmen? (Antwort: doso=bitte)
katsu hayabi das Prinzip, den Angriff kontrollieren bevor er sich manifestiert
kihon (tandoku/sotai) = suburi Basisübung, Grundübung (einzeln/mit Partner)
ma ai der richtige Abstand zwischen den Übungspartnern
mae vor, vorne, vorwärts
mae ukemi Vorwärtsfallschule, Vorwärtsrolle
ushiro ukemi Rückwärtsfallschule, Rückwärtsrolle
yoko ukemi Seitwärtsfallschule, Seitwärtsrolle
tachi 1. im Stand, im Stehen (tatsu=stehen); 2. Schwert (tatsu = schneiden)
soto außen, außerhalb, Außenseite
uchi 1. innen, innerhalb, Innenseite; 2. Schlag, Hieb (utsu = schlagen)
migi = yu rechts
hidari = sa links
za Sitz
ho 1. Methode, Form, Übung; 2. Richtung, Seite
aiki no jo = aikijo ho Aikido(bewegungen) mit Stab (also Stab gegen waffenlos)
aiki no ken = aikiken ho Aikido(bewegungen) mit Stab (also Stab gegen waffenlos)
kan geiko Wintertraining (-studium, -zusammenkunft), wobei geiko=nachdenken
shoho geiko Sommertraining (-studium, -zusammenkunft)
tegatana Schwerthand (“Führe die Hand wie ein Schwert!”)
kensen Angriffslinie
kime vitale Punkte, Brennpunkt, Schwerpunkt, Zentrum, Konzentration
uke soku seme Rollenwechsel innerhalb einer (!) Bewegungen, Uke wird zu Seme
agura Schneidersitz (bequemes Sitzen)
koan ein auf den ersten Blick widersinniger Spruch (oder Geschichte)
mondo Lerngespräch zwischen Schüler und Meister
Zahlen von 1-10 -ichi, 2-ni, 3-san, 4-shi, 5-go, 6-roku, 7-shichi, 8-hachi, 9-ku, 10-ju
Kobudo “kleine Waffenkunst”, Begriff für ein bestimmtes Waffensystem
Kyudo traditionelles japanisches Bogenschießen
daito Langschwert mit Klingenlänge über 60 cm
tachi hier: Schwert (tatsu = schneiden)
wakizashi Kurzschwert (Länge 30 – 60 cm)
daisho Bezeichnung für das Schwertpaar Katana und Wakizashi
saya Scheide, in der das Schwert getragen wird
mono uchi Auftreffende Fläche beim Schwert (die letzten 10 cm der Klinge)
tonfa Schlagstock mit Griff, wie ihn die Polizei benutzt (ähnelt einer Kurbel)
sai gabelförmiger Dreizack aus Metall
naginata Hellebarde (2–2,5m langer Stab mit gebogener Klinge an einem Ende
yari Speer/Lanze (langer Stab mit gerader Klinge an einem Ende)
kama Sichel
nunchaku 2 kurze Stäbe, die durch Kordel/Kette miteinander verbunden sind
hanbo “halber Stock” (Länge ca. 90 cm)
shinai aus Bambusstreifen nachgebildetes Übungsschwert
katana kake Schwertständer


Die vier Könnenstufen
shudie Stufe der Form (bis 1. Dan)
ha die Stufe des Verlassens der Form (2. bis 5. Dan)
ri die Stufe auf der es keine Form mehr gibt/die Form verlassen wurde bzw. die Stufe der Anwendung (ab 6. Dan)
ku die Stufe auf der sich die beiden Kontrahenten bereit zum Kampf gegenüberstehen und “nichts” passiert (äußerlich passiert nichts, innerlich wissen beide, wenn einer angreift, verliert er)


Wortfamilien zu einzelnen Begriffen
irerueintreten (vgl. Irimi)
hineruverbiegen (vgl, kote hineri)
jujiKreuz (vgl juji garami)
kaesudrehen, umkehren (vgl. gaeshi, kaeshi)
karamaruwinden, wickeln (vgl. juji garami)
katamerufestmachen, fixieren, immobilisieren (vgl. katame waza)
kubiHals (vgl kubi shime)
mawasuverdrehen (vgl, kote mawashi)
garamihalten, verwickeln, gedreht
osaerubeherrschen , niederhalten, festhalten (vgl. tekubi osae)
otosufallenlassen (aiki otoshi = fälschlicherweise: Ausheberwurf)
semeruangreifen (seme = Angreifer)
senakaRücken (vgl. seno undo)
shimeruwürgen, zusammendrücken (vgl. kubi shime)
sumiEcke (vgl. sumi otoshi)
tomagroßer Abstand zu Partner (vgl. toma katate uchi)
torunehmen (tori = Griff)
utsuschlagen (uchi = Schlag)


Namen der Aikijo-Grundübungen
1. choku tsukigerader, direkter (=choku) Stoß nach vorne
2. kaeshi tsukiStoß nach vorne, gedrehter (= kaeshi)
3. furikomi tsukiStoß nach vorne, geführt von unten nach oben


Weitere Aikijo-Formen
1. matsu no tachiKiefer (steht für die Bewegungen von oben nach unten; Himmelsenergie, immerwährend, immergrün, yang, z.B. shomen)
2. ume no tachiPflaume (steht für die Bewegungen von unten nach oben; Erdenergie, kommt und vergeht, yin, z.B. furikomi tsuki, oft auch durch Kirschblüte symbolisiert)
3. take no tachiBambus (Bambus biegt sich im Wind weg, steht dann aber wieder auf; nachgiebig, aber fortdauernd, z.B. uke nagashi, tsubame gaeshi;vergleichbar mit ten chi ka sui: der Mensch im Spannungsfeld)
otonashi kendas lautlose Schwert (man schlägt nicht auf das Schwert)
Downloads Forms
Hier ist es möglich die wichtigsten Formulare, sowie den offiziellen Terminkalender des AIKIKAI Deitschland herunterzuladen.

Impressumdaten


Ihr Impressum

http://newdawnservices.net/
Impressum
Angaben gemäß § 5 TMG:
Martin Pleizier
Bamberger Str. 17
12309 Berlin
Kontakt:
Telefon: 0173 320 5201
E-Mail: mpleizier@gmx.de


Quellcode
Ihr Disclaimer
Im Folgenden finden Sie den Textdaten für Ihren persönlichen Webseiten-Disclaimer. Sofern Sie die Inhalte gleich in HTML-Form auf Ihrer Webseite integrieren möchten, können Sie den anschließend aufgeführten

Quellcode nutzen.
Haftungsausschluss (Disclaimer)
Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen. Haftung für Links Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen. Urheberrecht Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen. Quellcode Quellcode des Disclaimers für Ihre Webseite Den nachfolgenden Quellcode können Sie kopieren, um den Disclaimer auf Ihrer Webseite einzufügen.

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Ihre Datenschutzerklärung Im Folgenden finden Sie den Textdaten für Ihre persönliche Datenschutzerklärung für Ihre Webseite gemäß der von Ihnen getätigten Angaben. Sofern Sie die Inhalte gleich in HTML-Form auf Ihrer Webseite integrieren möchten, können Sie den anschließend aufgeführten Quellcode nutzen. 1. Stellen Sie die Datenschutzerklärung auf einer separaten Seite ein. Verlinken Sie diese mit “Datenschutz” gut sichtbar von allen Seiten. 2. Für Online Shops ist dieses Muster nicht geeignet. Hier finden Sie eine Datenschutzerklärung für Onlineshops, eBay, Amazon & Co.

Datenschutzerklärung:

Datenschutz Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button) Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, Anbieter Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA, integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem “Like-Button” (“Gefällt mir”) auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/. Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook “Like-Button” anklicken während Sie in Ihrem FacebookAccount eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php. Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook- Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus. Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc. 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Google Analytics verwendet sog. “Cookies”. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google +1 Unsere Seiten nutzen Funktionen von Google +1. Anbieter ist die Google Inc. 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Erfassung und Weitergabe von Informationen: Mithilfe der Google +1-Schaltfläche können Sie Informationen weltweit veröffentlichen. über die Google +1-Schaltfläche erhalten Sie und andere Nutzer personalisierte Inhalte von Google und unseren Partnern. Google speichert sowohl die Information, dass Sie für einen Inhalt +1 gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie beim Klicken auf +1 angesehen haben. Ihre +1 können als Hinweise zusammen mit Ihrem Profilnamen und Ihrem Foto in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder in Ihrem Google-Profil, oder an anderen Stellen auf Websites und Anzeigen im Internet eingeblendet werden. Google zeichnet Informationen über Ihre +1-Aktivitäten auf, um die Google-Dienste für Sie und andere zu verbessern. Um die Google +1-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen ersetzen, den Sie beim Teilen von Inhalten über Ihr Google-Konto verwendet haben. Die Identität Ihres Google- Profils kann Nutzern angezeigt werden, die Ihre E-Mail-Adresse kennen oder über andere identifizierende Informationen von Ihnen verfügen. Verwendung der erfassten Informationen: Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen gemäß den geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt. Google veröffentlicht möglicherweise zusammengefasste Statistiken über die +1-Aktivitäten der Nutzer bzw. gibt diese an Nutzer und Partner weiter, wie etwa Publisher, Inserenten oder verbundene Websites. Auskunft, Löschung, Sperrung Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Kontaktformular Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Widerspruch Werbe-Mails Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor. Quellcode Quellcode der Datenschutzerklärung für Ihre Webseite Den nachfolgenden Quellcode können Sie kopieren, um die Datenschutzerklärung auf Ihrer Webseite einzufügen.
  1. Stellen Sie die Datenschutzerklärung auf einer separaten Seite ein. Verlinken Sie diese mit “Datenschutz” gut sichtbar von allen Seiten.
  2. Für Online Shops ist dieses Muster nicht geeignet. Hier finden Sie eine Datenschutzerklärung für Onlineshops, eBay, Amazon & Co.

Datenschutzerklärung:

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, Anbieter Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA, integriert. Die Facebook- Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem “Like-Button” (“Gefällt mir”) auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook “Like-Button” anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter http://dede.facebook.com/policy.php.

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook- Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics

Diese Website nutzt Funktionen des  Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc. 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Google Analytics verwendet sog. “Cookies”. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IPAdresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google +1

Unsere Seiten nutzen Funktionen von Google +1. Anbieter ist die Google Inc. 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043,  USA.

Erfassung und Weitergabe von Informationen: Mithilfe der Google +1Schaltfläche können Sie Informationen weltweit veröffentlichen. über die Google +1Schaltfläche erhalten Sie und andere Nutzer personalisierte Inhalte von Google und unseren Partnern. Google speichert sowohl die Information, dass Sie für einen Inhalt +1 gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie beim Klicken auf +1 angesehen haben. Ihre +1 können als Hinweise zusammen mit Ihrem Profilnamen und Ihrem Foto in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder in Ihrem Google-Profil, oder an anderen Stellen auf Websites und Anzeigen im Internet eingeblendet werden. Google zeichnet Informationen über Ihre +1-Aktivitäten auf, um die Google-Dienste für Sie und andere zu verbessern. Um die Google +1-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen ersetzen, den Sie beim Teilen von Inhalten über Ihr Google-Konto verwendet haben. Die Identität Ihres Google- Profils kann Nutzern angezeigt werden, die Ihre E-Mail-Adresse kennen oder über andere identifizierende Informationen von Ihnen verfügen.

Verwendung der erfassten Informationen: Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen gemäß den geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt. Google veröffentlicht möglicherweise zusammengefasste Statistiken über die +1-Aktivitäten der Nutzer bzw. gibt diese an Nutzer und Partner weiter, wie etwa Publisher, Inserenten oder verbundene Websites.

 

Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

 

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

 

Widerspruch Werbe- Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

 

Foto


  • All
  • DOJO
  • Kinder
  • Seminar

Contact Now

  • Rheinstraße 45
    12161 Berlin
    6th floor
    Berlin

  • 030 - 8593006,
    030 - 6181801







Links

In der Schule für Meditation und Bewegung wird auch Kinomichi angeboten. Um näheres zu erfahren besuchen Sie bitte die Website des

KINOMICHI e.V. Berlin

Weitere Links zum Thema Aikido:

Aikikai Deutschland Fachverband für Aikido e.V.
Aikido Hombu Dojo Tokyo
Aikiweb (international)
Aikido Journal